Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Was ist eDokumentation?

Der Begriff eDokumentation steht für das elektronische Dokumentieren in der Qualitätssicherung. In der Qualitätssicherung wird es immer öfter notwendig, dass die Dokumentation elektronisch erfolgt.

Es existieren mehrere Wege für teilnehmende Ärzte und Psychotherapeuten in der Qualitätssicherung elektronisch zu dokumentieren:

1. eDoku-Portal

Für Leistungsbereiche, an denen viele Ärzte teilnehmen, wie Disease-Management-Programme und Früherkennungskoloskopien, haben fast alle Hersteller von Praxissoftwaresystemen Angebote für die vorgeschriebenen Dokumentationsbögen für ihre Programme entwickelt. Mittlerweile werden jedoch immer mehr Qualitätssicherungsvereinbarungen auch für Leistungsbereiche entwickelt, die nur wenige Vertragsärzte betreffen. Softwarehersteller sind nicht verpflichtet, entsprechende Softwarelösungen anzubieten. Aus diesen Gründen haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) beschlossen, ergänzend zum Angebot der Softwarehersteller, ein bundesweit verfügbares Online-Portal anzubieten. Ärzte und Psychotherapeuten können direkt auf das Portal zugreifen und elektronisch dokumentieren.

Das bundesweite Online-Portal ist im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen (SNK) verfügbar. Der Zugang erfolgt über einen KV-SafeNet- oder einen KV-FlexNet-Anschluss. Damit wird eine größtmögliche Datensicherheit garantiert.

Wer kann das eDoku-Portal nutzen?
Einige KVen bieten eigene Lösungen zur Online-Dokumentation an. Fragen Sie Ihre KV, ob sie die Anbindung an das Portal unterstützt oder eine andere Dokumentationslösung zur Verfügung stellt.

2. eDoku-Portal bietet Schnittstelle zum Praxisverwaltungssystem an

Um Ärzten die Dokumentation in ihrer gewohnten Softwareumgebung zu ermöglichen, bietet das eDoku-Portal eine Schnittstelle zu KV-Connect an, um die geforderten Angaben aus der Praxisverwaltungssoftware zu übertragen. Fragen Sie Ihren Softwareanbieter, ob er die Anbindung an das Portal unterstützt oder eine andere Lösung anbietet.

3. Direkte Übertragung der Dokumentation aus dem Praxisverwaltungssystem über einen Kommunikationsdienst an die Datenannahmestelle

Einige Softwarehersteller bieten eigene Dokumentationslösungen an. Fragen Sie Ihren Softwareanbieter, ob er eine eigene Lösung anbietet oder eine andere Lösung unterstützt.

Wer tauscht welche Daten mit wem aus?

Ärzte und Psychotherapeuten versenden Nachrichten, die der Spezifikation eDoku entsprechen, an die zuständigen Datenannahmestellen schicken.

Für welche Kommunikationsdienste steht die Anwendung eDokumentation zur Verfügung?

Bisher steht die Anwendung eDokumentation nur für die Nutzung mit dem Kommunikationsdienst KV-Connect zur Verfügung. Sobald die Migration der Anwendung eDokumentation zu kv.dox als Kommunikationsdienst abgeschlossen wurde, werden auch eDokumentation-Nachrichten über diesen Kommunikationsdienst verschickt werden können.


Unterstützung der Anwendung eDokumentation durch Softwareanbieter

Ob der Anbieter Ihrer Software die korrekte Unterstützung der Anwendung eDokumentation in einem Audit der kv-digital nachgewiesen und somit die Berechtigung zur Nutzung erworben hat, können Sie aus unserem Audit-Register ersehen.


Weitere Informationen

Weitere Informationen zu eDokumentation und zum eDoku-Portal finden Sie auf der Themenseite der KBV.



  • No labels